Dienstag, 27. Oktober 2015

Sortimo L-Boxx mit Werkzeugtrageeinsatz für Schreiner



Ich verwende seit einigen Jahren einen selbstgebauten Werkzeugeinsatz in einer meiner L-Boxxen, diesen habe ich speziell auf meine Bedürfnisse angepasst.
Seit ein paar Tagen habe ich den Werkzeugeinsatz von Sortimo bei mir in der Werkstatt und diesen habe ich mir mal genauer angesehen.







_____________________________________________________________________________


Die Firma Sortimo hat mir eine L-Boxx 374 mit Werkzeugtrageeinsatz zur Verfügung gestellt. Dieser ist speziell auf Werkzeuge für den Schreiner-Beruf abgestimmt. Mit rund 6 kg ist der komplette Holzeinsatz inkl. L-Boxx im Gegensatz zu meiner bestehenden "ToolBoxx" mit 8 kg etwas leichter, denn überwiegend wurde hier 6mm Birke Multiplex verbaut.

Die einzelnen Teile sind etagenartig angeordnet und wurden bei der Montage überwiegend mit aufrechten Teilen zusammengesteckt und anschließend an bestimmten Punkten miteinander verleimt.
So wird trotz des dünnen Materials eine hohe Stabilität erreicht. Leider sind die ausgefrästen Teile sehr scharfkantig, lediglich am Tragegriff wurden die Kanten etwas abgerundet.




Die Lösung von Sortimo bietet die Möglichkeit, unter dem Einsatz, Kleinteile in den bekannten, unterschiedlich großen, bunten Kästchen zu verstauen was ich sehr praktisch finde. Dazu muss der Haupteinsatz herausgenommen werden um an die untere Ebene heran zu kommen. Dies gefällt mir sehr gut denn so ist auf einer Höhe von ca. 6cm noch einiges an Platz vorhanden. Es passt auch ein kleiner Akkuschrauber in das linke Fach hinein. Nimmt man die Mittelwand heraus, passt sogar eine Mini L-Boxx herein. Die Staufläche wirkt zunächst recht klein, räumt man sie ein, bemerkt man erst wie viel hier hinein passt.




Der Platz kann individuell angepasst werden. 




Ich habe den Holzeinsatz mit meinen Werkzeugen bestückt welche ich in meinem vorhandenen Einsatz verstaut habe um zu sehen ob ich hier auch alles hinein bekomme. Sortimo legt zu dem Einsatz ein gut beschriebenes, doppelseitiges Infoblatt hinzu auf dem genau abgebildet ist, wo welches Werkzeug seinen Platz findet. Dies ist für die Erstbestückung sehr hilfreich.

Es ist sogar eine Aussparung für ein Streichmaß vorhanden. Doch es ist ganz selbstverständlich, dass hier nicht alles so passt wie es der Hersteller vorgesehen hat denn auch wenn der gesamte Einsatz möglichst universell nutzbar sein soll, wurde er wahrscheinlich mit einem bestimmten Satz an Werkzeugen entwickelt. So passt beispielsweise mein Hobel nicht hinein, oder auch meine Schreinerwinkel und Schmiege passen nicht in die vorgegebenen Aussparungen. Doch größtenteils finden fast alle meine Tools einen vernünftigen Platz wie auf den Bildern zu sehen ist.


Um dies jetzt noch zu optimieren, könnte man sich vereinzelt die passenden Werkzeuge nachkaufen oder auch an den Aussparungen nacharbeiten sodass bestehende Handwerkzeuge eingesetzt werden können, welches für einen Schreiner im Grunde auch kein Problem darstellen sollte. Der Sortimo Einsatz ist meiner Meinung nach sehr durchdacht und der zur Verfügung stehende Platz gut ausgenutzt. So werden nicht alle Teile von oben eingesteckt sondern auch nach dem Herausheben aus der L-Boxx seitlich eingeschoben. Dann passen auch lange Werkzeuge wie beispielsweise eine Feile in den Einsatz hinein. Mit meinen Werkzeugen bestückt, ergibt sich bei dem Sortimo Komplettsatz ein Gesamtgewicht von ca. 14,5 kg.

Im Vergleich der selbst gebaute Einsatz    


Die Zielgruppe für einen solchen Einsatz sind wahrscheinlich überwiegend gewerbliche Handwerker die sich nicht selbst 10 Stunden oder mehr hinstellen möchten um einen möglichst sinnvollen Einsatz für deren Aufgabengebiet auszuklügeln und diesen dann noch zu bauen, dies wäre aus meiner Sicht wirtschaftlich gesehen auch vollkommen unrentabel. Somit bietet Sortimo für diese Anwender eine sehr gut umgesetzte Komplettlösung. Als ich mir die gesamte Box erstmals angesehen hatte, dachte ich, das in meine selbstgebaute L-Boxx mehr hinein passt. Dem ist aber nicht unbedingt so. Dank der unteren Ebene mit den Kästchen passt ungefähr das selbe hinein, der Platz ist eben anders aufgeteilt.

Durch eine Deckeleinlage aus Holz, wie ich sie an anderer Stelle schon oft umgesetzt und vorgeschlagen habe, mit entsprechenden Halterungen könnte noch zusätzlich Platz für Tools gewonnen werden welche schnell griffbereit sein sollen. Dort könnte vielleicht ein Notizblock, Kugelschreiber, ein Taschenrechner, Laser-Messgerät oder ähnliche kleinen Helfer ihren Platz finden.
_____________________________________________________________________________

Mein Fazit:

Die Aufteilung und die Ausführung der einzelnen Halter ist sehr gut umgesetzt. Alles findet seinen Platz und die wichtigsten Werkzeuge sind sofort erreichbar. Der zur Verfügung stehende Raum in der L-Boxx ist somit optimal ausgenutzt. Dies alles gefällt mir, es gibt jedoch auch einen kleinen Punkt der aus meiner Sicht hätte besser sein können und zwar die unbearbeiteten scharfen Kanten.

_____________________________________________________________________________



Weitere interessante Links zum Thema:

Werkzeugeinsatz für die L-Boxx

Deckeleinlage für Zubehör für die L-Boxx

Hier geht es zu der L-Boxx Seite auf meiner Homepage




© HolzwurmTom 2015

Kommentare:

  1. Tolle Idee! Machst du auch PC-Boxen? Könntest du bestimmt auch sagenhaft umsetzen und sind sehhhhr gefragt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      was meinst Du mit PC-Boxen?
      Gruß
      Thomas

      Löschen
    2. Ich glaube, er meint eigentlich einen Box-PC.

      Das sind besonders widerstandsfähige PC-Systeme für die Industrie. Also solche Systeme, die auch in unwirtlichen Umgebungen reibungslos funktionieren, die i.d.R. auch aufs Notwendigste reduziert sind (wg. Platzgründen auch) und für eine spezielle Aufgabe optimiert sind.

      Allerdings weiß ich nicht, ob man automatisch davon ausegehn kann, dass wenn man wie du handwerklich sehr begabt ist, auch gleichzeitig Box-PCs herstellen / zusammenstellen kann.

      Grüße, Jan von jan-trading.at

      Löschen
  2. Hi
    Was hälst du von den Projahn Bohrern sind die in Ordnung?
    Grüße Rene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich finde für den Preis sind sie absolut ok!
      Gruß
      Thomas

      Löschen