Sonntag, 9. November 2014

Testbericht Bosch GAS 10,8 V-LI (Inkl. Video)




In diesem Bericht zum neuen kleinen Akkusauger von Bosch zeige ich die Bedienung, sowie Stärken und Schwächen des Gerätes.




_____________________________________________________________________________

Verpackung und Lieferumfang:

Ich habe den Akkusauger GAS 10,8 V-LI als Solo-Variante im Karton gekauft. Mit in der Verpackung war noch eine schmale Fugendüse und eine halbe L-Boxx Einlage welche in die kleinste L-Boxx 102 passt. In der Einlage ist noch ein Fach für einen Ersatzfilter vorgesehen. Ebenso hat die Fugendüse einen festen Platz am unteren Rand der Einlage.


_____________________________________________________________________________


Das Gerät:
Der Sauger ist wirklich sehr handlich und klein und liegt mit eingesetztem Akku sehr ausgewogen in der Hand. Direkt vor dem Handgriff ist oberhalb ein Tastschalter zu Ein- und Ausschalten des Saugers. An der linken Seite ist die, von den 10,8 Volt Geräten bekannte Akkuladezustandsanzeige. Diese leuchte nach dem Einschalten für kurze Zeit auf.
Vor dem roten Schalter ist der Entriegelungsknopf zum öffen des Staubbehälters. Dieser ganze Mechanismus funktioniert bei mir sehr gut und dichtet beim Schließen den Staubbehälter luftdicht ab da die Staubbox mit etwas Spannung gegen die Dichtung gedrückt wird.


Ist der Behälter entfernt, sieht man den für das Gerät verhältnismäßig großen Faltenfilter. Dieser ist mit einer rechteckigen Gummidichtung auf die Motoreinheit geklemmt. Da sich dieser Filter jedoch sehr schnell zusetzt, besonders bei ganz feinem (Schleif-) Staub, hätte ich mir hier werksseitig einen Vorfilter gewünscht der auch dann die Reinigung des Saugers erleichtert. Durch eigene Umbaumaßnahmen kann man hier aber leicht für Verbesserung sorgen. Dazu aber später in einem weiteren Bericht mehr. 
Ist der aufgesaugte Staub etwas grober wie z.B. Säge- oder Bohrspäne, reicht gelegentliches säubern.

Im Staubbehälter befindet sich oberhalb des Saugkanals eine Gummidichtung welche sich durch den Luftstrom öffent und beim Ausschalten wieder schließt. So kann der Schmutz, der bereits im Behälter ist, nicht wieder herrausfallen. Ausser der Behälter ist bereits zu voll!


Die Saugöffnung bei dem GAS 10,8 V-LI ist rechteckig. Bosch liefert eine passende schmale Fugendüsedüse mit, jedoch gibt es im Zubehör leider keinen Adapter um einen Schlauch anzuschließen. 
Hier sollte Bosch aus meiner Sicht unbedingt nochmal nachlegen und ein "Absaugset" mit Adapter und Schlauch anbieten. So hätte man dann die Möglichkeit, auch mal eine kleine Akku Handkreissäge o.Ä. direkt beim sägen abzusaugen.






_____________________________________________________________________________


Mein Fazit:
Anfangs war ich etwas skeptisch da ich nicht wusste was mich erwartet. Welche Leistung in einem solchen Akkugerät steckt und ob sich die Anschaffung lohnt.  Doch ich muss sagen, er hat wirklich eine gute Saugkraft und ist ideal um Verschmutzungen bei kleinerern Arbeiten zu entfernen. Egal ob in der Werkstatt oder während Montagearbeiten.
Doch wo Licht ist, ist auch Schatten und dies bezieht sich hier auf den aus meiner Sicht fehlenden Vorfilter sowie auf nötiges Zubehör wie Schlauch und Adapter zum Anschluss dessen.
Aber trotz meiner Kritik habe ich meinen Kauf nicht bereuht und bei einem Marktpreis von aktuell unter 100,- Euro durchaus empfehlenswert!

_____________________________________________________________________________

Seht euch mein neues Video zum Bosch GAS 10,8 V-LI an. In diesem Zeige ich nochmal die Funktionen und ich demonstriere welche Leistung in ihm steckt.


 _____________________________________________________________________________

Das könnte sie auch interessieren:

Bosch GAS 10,8 V-LI - Filter Upgrade!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen