Dienstag, 18. März 2014

Mobiler Werktisch für die L-Boxx (Inkl. Video)



Wer kennt das nicht, man ist auf der Baustelle, muss eine Leiste ablängen und hat keine geeignete Auflage. Wenn man einen Tisch oder ähnliches benutzt, verrutscht das Werkstück andauernd da man es nicht vernünftig festhalten kann.
Dies hat bei mir jetzt ein Ende denn ich habe einen mobilen Werktisch für die L-Boxx.


Ich habe eine Auflage aus 18mm Birke MPX gebaut welche mir als mobiler Werktisch auf Baustellen dient. Durch die eingenuteten T-Nut Schienen habe ich die Möglichkeit, mit Schraubzwingen wie sie für Führungsschienen verwendet werden, Werkstücke festzuspannen. 
Die hintere durchgehende Nut dient dazu, runde Teile wie z.B. Rundstäbe oder Rohre besser festhalten zu können. Auch kann man darin Übergangsprofile für Fussböden sicher festhalten. 
  





Kommentare:

  1. Moin Tom,

    schöne Idee!
    Was hältst Du davon die Platte auf dem Deckel zu fixieren oder geht dieser dann nicht mehr auf?
    Gedanke ist, wenn Du den Werkstisch mit Tauchsäge o.ä. nutzt, nicht das die Platte samt Werkstück und Säge umkippt, wenn Du mal kurz nicht aufpasst.

    Grüße

    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Micha,
    ich habe da auch schon dran gedacht, benutze die Auflage aber meist auf verschiedenen Boxxen. Ich nehme sie auch ab und zu nicht mit.
    Ausserdem muss man den Werktisch abnehmen um den Tragegriff hoch und runter klappen zu können. Mit der Tauchsäge habe ich ihn noch nie benutzt da die Auflage sowieso zu klein ist.
    Meist benutze ich es um kleinere Dinge zu bearbeiten, das klappt eigentlich ganz gut.
    Eine Überlegung wäre vielleicht noch den Werktisch mit einer Schraube und Flügelmutter zu fixieren.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tom,
    was hältst davon den Beitrag noch mit dem bemaßten Bild aus dem BOB Forum zu erweitern.

    Gruß
    Patrick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich auch sehr Interessieren! Ich rüste gerade meinen Bestand auf Bosch Maschinen auf und bin immer mal wieder damit unterwegs, und so ein kleiner Werktisch wäre sehr erleichternd für mich!

      Löschen
    2. Hallo,
      hier ist ein Link zu dem Thread im Bosch Forum. Dort ist auch das Bild mit den Maßen zu finden. Gerne kann dort auch weiter diskutiert werden ;-)

      https://www.bosch-professional.com/de/de/community/category/innovationsidee-l-boxx-werktisch-mit-spannvorrichtung-/309121-t

      Viele Grüße
      Thomas (HolzwurmTom)

      Löschen
  4. Hallo Tom,
    Auch hier hat unser Verstand wieder beängstigend synchron gearbeitet. Ich habe mir für meine L-Boxxen auch ein Werktischchen gebaut. Allerdings etwas anders als Deines.
    (http://www.1-2-do.com/de/projekt/Werktisch-fuer-die-L-Boxx/bauanleitung-zum-selber-bauen/4001318/) Ich habe mir die T-Nut-Schienen gespaart, aus dem einfachen Grund, das ich garkeine passenden Zwingen besitze. Dafür habe ich den Tisch etwas vom Deckel "abgehoben" so kann ich mit noirmalen Zwingen spannen. Auch kann bei mir der Tisch beim Transport nicht auf der Box bleiben. Aber da ich den Tisch eh nur zuhause nutze (meine Werkstatt ist außer Haus) brauche ich den auch nicht zu transportieren.
    Mir hat der Tisch zuhause schon gute Dienste geleistet.

    AntwortenLöschen
  5. hallo

    welche Zwingen muss ich nehmen, damit ich sie sowohl in den Nuten der og. Werkbank nutzen kann aber auch in einer neuen Bosch Führungsschine.
    Eine Schine hab ich aber bisher noch keine Zwingen und da ich mir deine Vorsgestellte werkbank nachbauen möchte such ich Zwingen die ich für beides nutzen kann

    danke daniel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniel,

      leider wird nicht beides gehen. Denn in die T-Nut Schienen passen die Tischzwingen von Bessey oder auch die baugleichen von Festool für z.B. deren Führungsschienen. Siehe Link:
      http://www.bessey.de/de/subcategory.php?ASIMOID_MC=000000000000a94700020023&ASIMOID_SC=000000030002dfac00020023

      Die Zwingen für die Bosch/Mafell Führungsschiene sind von der Aufnahme her wesentlich dünner und auch schmaler. Sie eignen sich super um eine Führungsschiene gegen das Vertuschen zu sichern aber kaum um ein Werkstück fest auf einen Tisch zu pressen.
      Leider finde ich zu diesen Zwingen aktuell keinen Link zur Herstellerseite, Bilder lassen sich aber leicht über eine Suchmaschine finden.

      Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen

      Gruß
      Thomas

      Löschen
  6. Hallo guten Tag,
    habe mir schon einige Sachen und Videos auf deiner Seite angeschaut.
    Sind vielen Dinge dabei die mir sehr gut gefallen.
    Die Platte für die L-Boxx möchte ich mir auch nach bauen. Eine Platte habe ich schon mir fehlen noch die Schienen damit ich auch Zwingen dort befestigen kann.
    In diversen Baumärkten bin ih schon auf der Suche nach den Schienen gewesen,leider ohne Erfolg.
    Könntest du mir verraten was für Schienen das genau sind und wo man diese bekommen könnte?
    Vielen Dank schon mal im voraus.
    Gruß Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christian,
      die Schienen nennen sich T-Nut Schienen und sind beim Sautershop erhältlich. Zu finden dort unter der Rubrik "Fräsen -> Frästisch selber bauen". Ich habe mir damals gleich einen passenden Senken mitbestellt da die Schraubenköpfe nicht herausschauen dürfen. Sonst passen die Zwingen nicht herein.
      In diese Schienen lassen sich dann die Tischzwingen von Bessey einschieben.

      Viele Grüße
      Thomas

      Löschen
    2. Super vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Habe eben dort nachgeschaut und werde mir die Schienen dirt bestellen.
      Danke nochmals
      Gruß Christian

      Löschen